Author: Georg Klein

Welche Website passt zu mir?

Wenn man seine eigene Website einrichten möchte, stellt sich natürlich die Frage, wie sie überhaupt aussehen soll. Dazu sollte man sich erstmal überlegen, wie die Seite grundlegend aufgebaut werden soll. In diesem Artikel Stellen wir 3 Arten von Webseiten vor, die eventuell für deine Seite in Fragen kommen könnte.

Klassische Website

Es gibt selbstverständlich die Möglichkeit, es einfach so wie jeder andere zu machen. Ein klassisches Webseiten-Design beinhaltet eine Startseite mit den wichtigsten Informationen und Unterseiten, welche auf der Startseite verlinkt werden. Die Seiten haben ein klassisches Layout: Das Menü ist oben und der Footer unten, dazwischen der Bereich mit dem Inhalt.

Die Standard-Vorgehensweise hat einen Vorteil, und zwar dass Benutzer sich gut damit zurechtfinden werden, weil sie ja daran schon gewöhnt sind. Da man aber damit nur schlecht von der Konkurrenz abheben kann, empfiehlt es sich nicht unbedingt die klassische Methode zu verwenden.

Sie ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man eine umfangreiche und komplizierte Seitenstruktur benötigt, die von der guten Strukturierung des klassischen Designs profitiert.

 

Onepager

Diese Seiten sind eine neue Mode in der Welt der Websites. Ihre Innovation besteht darin, dass sie nur aus einer einzelnen Seite bestehen. Diese muss man runter scrollen und weitere Inhalte tauchen dann auf.

Das Menü wird hierbei nicht auf Unterseiten verlinken, sondern auf untere Bereiche auf der Seite. Das heißt, dass man die Onepager-Seite auch in einzelne inhaltliche Bereiche strukturieren sollte.

Die Webseite ist nicht so übersichtlich wie eine klassische, eventuell müssen Benutzer sich zuerst zurechtfinden. Doch dafür kann man hier gut die wichtigsten Informationen sofort vermitteln. Daher ist es eine gute Lösung für Kleinunternehmen, die ein relativ simples und einfach zu erklärendes Angebot haben.

 

IVOGO

Das Webseiten-Design von IVOGO vereint das Beste von klassischen Websites und Onpagern. Die Innovation ist hierbei, dass die ganze Seite auf einmal geladen wird und horizontal gescrollt wird. Daher gibt es bei diesem Design eine sehr große Benutzerfreundlichkeit. Informationen werden somit auch hier schnell und effizient übermittelt.

Das IVOGO-Design ist auch sehr flexibel. Sollte das Problem auftreten, dass es zu viele Seiten auf einmal gibt, dann kann man das Design auch einfach mit einem anderen kombinieren.

Zum Beispiel ist die Seite Blog oder Presse von IVOGO.de unabhängig von der Hauptseite, sodass das wichtigste auf der Startseite ist, aber die Seite nicht zu überladen wirkt. Das hat auch Vorteile für die Ladegeschwindigkeit der Website. Somit ist es die perfekte Lösung für ein großes aber auch kleines Angebot, weshalb wir das Design von uns nur weiterempfehlen können.

Wie werde ich im Internet gefunden?

Im Internet ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung (SEO) fast so wichtig wie ist die Webseite selber. Die Leitfrage ist hierbei die folgende: Was nützt eine gute Website, wenn man sie nicht finden kann? In diesem Artikel geht es darum, was es für Möglichkeiten es gibt gefunden zu werden und wie man einfache Optimierungen durchführen kann.

 

Erste Schritte für das Internet

Es gibt viele Suchmaschinen, jedoch sollte man sich auf Google konzentrieren, da es mit ca. 90% den größten Marktanteil hat. Zuerst sollte man sicherstellen, dass die eigene Seite auf der Suchmaschine überhaupt verzeichnet ist. Das kann man unter https://www.google.com/webmasters/tools/submit-url machen, allerdings erfordert es einen Google-Account.

Wenn die Seite schon eingetragen ist, dann sollte man sich der Search Console widmen. Mit diesem Tool kann man sicherstellen, dass Google die Seite auch analysieren kann und keine Fehler vorhanden sind. So ist der Grundstein für die Findung im Netz gelegt.

 

Brancheneintrag bei Google

Solltest du einem Unternehmen angehören ist Google Business sehr empfehlenswert. Unter https://www.google.com/business kann man sich anmelden und seine Firma eintragen.

Das hat den Vorteil, dass das Unternehmen bei der Suche danach sofort rechts auf der Seite erscheint. Diese Einblendung enthält die wichtigsten Informationen wie Standort, Öffnungszeiten und Bilder. Daher ist es ein praktisch unverzichtbarer Vorteil für Firmen, die im Internet gefunden werden wollen.

 

Optimierungsmöglichkeiten

Nun geht es um die Optimierung der Seite für Suchmaschinen. Generell ist es am besten, wenn die Seite so gemacht wurde, dass sie möglichst benutzerfreundlich ist (vor allem für die mobile Version!).

Das heißt, dass die Inhalte übersichtlich angeordnet sein sollen und am besten mit Bildern und Videos aufgelockert werden. Die Website sollte so entwickelt werden, dass sie für die optimale Bedienung für einen Menschen geeignet ist, nicht für die Suchmaschine.

Man kann auch an der Seitenstruktur etwas machen: Die Seitenstruktur sollte übersichtlich sein, dabei sollte es eine klare Linkstruktur geben. (Beispielsweise www.ivogo.de/blog/internet-gefunden, nicht www.ivogo.de/rgte53) Natürlich sollten alle wichtigsten Unterseiten unbedingt auf der Startseite verlinkt sein.

Wenn man sich weiter mit dem Thema beschäftigen will, können wir für WordPress-Seiten Plugins wie Yoast SEO empfehlen. Damit kann man alle Seiten und Beiträge für Google optimieren, z. B. hat man die Möglichkeit den Vorschautext zu bearbeiten oder den Text auf der Lesbarkeit zu überprüfen.

 

Jetzt haben wir die wichtigsten Sachen genannt, um als SEO-Einsteiger im Internet durchstarten zu können. Teile uns deine Erfahrungen, Probleme oder Fragen in den Kommentaren mit!

 

Was die meisten Webseiten besser machen können

In dem heutigen Artikel behandeln wir drei Dinge, die die meisten Webseiten falsch machen und welche Lösungen es gibt.

 

1. Veraltetes Design

Wenn man nach Seiten zu einem bestimmten Thema sucht, stößt man häufig auf Seiten, die sehr veraltet aussehen und daher sofort abschreckend wirken. Wenn man sich beispielsweise einen Arzt sucht, dann tendiert man logischerweise dazu, den Arzt auszuwählen, der eine Seite mit besseren Design hat. Dadurch verliert der andere Arzt viele potenzielle Kunden. Das muss nicht sein!

Durch sogenannte Content-Management-Systeme wie WordPress bleibt die Seite stets aktuell. Regelmäßige Updates sorgen für den neusten technischen Stand und wenn man das Design ändern will, kann man es bequem wechseln, ohne dass die Inhalte verloren gehen.

 

2. Falsche Anordnung

Das Logo ist oben links, das Menü oben rechts. Neuigkeiten sind links-mittig, während die Fußzeile mit Kontaktdaten und Impressum unten ist. Das sind alles Konventionen, an die man sich halten sollte. Sonst riskiert man, die Besucher durch eine ungewohnte Anordnung zu verärgern. Es gibt aber jedoch viele andere Sachen, die man bei der Anordnung beachten kann.

Man sieht leider zu häufig, dass Websites sogar ein eigenes Video haben, sie aber erst irgendwo im unteren Bereich zu finden sind. Dadurch wird es komplett ignoriert und wird zu einer Fehlinvestition. Das ist auch einer der Gründe, wieso wir es zu unserem Konzept gemacht haben, ein Video als elementares Bestandteil der Seite einzubauen.

Hierbei muss man beachten, dass alle wichtigen Inhalte ganz oben auf einer Seite sein müssen. Wenn man erst scrollen muss, um die Information zu finden, dann ist die Wahrscheinlichkeit viel niedriger, dass sie gefunden wird.

 

3. Zu komplizierte Webseiten

Manchmal ist es einfach, dass es viel zu viele Menüpunkte gibt, oder dass auf einer Seite um mengen von Text gibt. Durch eine verkomplizierte Website hat man eine geringe Chance, mit ihr Erfolg zu haben. Deshalb sollte man wie immer beachten: Keep it simple!

Informationen kann man, wenn nötig mit Leichtigkeit zusammenfassen und verkürzen, man sollte für eine gute Übersicht sorgen. Am besten fragt man sich, was der Benutzer für Informationen suchen könnte und ob es Hindernisse oder Schwierigkeiten gibt. Diese Fragestellung hilft dabei, Probleme auf der Seite zu identifizieren und zu lösen.

Das Konzept von IVOGO-Seiten hält sich an das Prinzip. Vielleicht hast du es schon selber bei unserer Seite gemerkt? Wir versuchen stets unsere Seitenanzahl auf ein Minimum zu reduzieren, sodass man schnell und einfach alle Informationen finden kann.

 

Das waren drei große Bereiche, an denen viele Webseiten arbeiten können. Bei Fragen zu einer erfolgreichen Website kannst du uns ruhig kontaktieren oder ein Kommentar schreiben.

Das IVOGO Team