Blog

Was zeichnet einen guten Veranstaltungsfilm aus?

Kurz vorweg: Es gibt keine offizielle Definition für einen Veranstaltungsfilm, geschweige denn für einen guten Veranstaltungsfilm. Im Grunde genommen gibt es aber drei Sichtweisen, die des Kunden, der Zielgruppe des Filmes und der Filmemacher selbst. Um als Selbstständiger Filmemacher gut voran zu kommen sollte man deshalb darauf achten, dass es primär dem Kunden gefällt. Ohne darüber nachzudenken, was denn der eigenen Meinung nach ein gutes Bewegtbild ist. Trotzdem sollte der Dienstleister seinem Kunden auch, wenn notwendig, bei der an die Zielgruppe gerichteten Werbung helfen. Mehr zu Zielgruppen hier. In diesem Beitrag gehen wir auf die erfolgreiche Kundenkommunikation und technische Kriterien des Veranstaltungsfilmes ein.

Die Kommunikation mit dem Kunden

Vor dem Beginn der Arbeit sollten beide Parteien, der Filmemacher und der Kunde, sich auf jeden Fall über deren Vorstellungen über das Produkt abgesprochen haben. Notizen sind sehr wichtig. Dabei sollten keine Komplikationen auffallen. Wenn es welche gibt, wird es sich wesentlich besser erweisen, wenn man nicht zögert und diese sofort anspricht. Schließlich möchte man falsche Erwartungen um jeden Preis vermeiden.

Es lohnt sich, nachdem der Film fertig wurde sich mit dem Kunden erneut zu treffen und über Verbesserungsvorschläge zu reden. Um dieses eine Treffen willen kann man erhebliche Qualität der geleisteten Arbeit verlieren bzw. durch den geringen Aufwand etwas sehr viel Besseres machen. Vergleichbar ist es mit dem Waschen von einem Wagen, bevor man ihn verkauft: Geringster Aufwand der wahrscheinlich den Wert um einiges erhöht.

Planung

Wenn es zur Planung der Dreharbeiten kommt, sollte man sicherstellen, dass man weis, was machen kann, wird und was notwendig ist. Kurz: Vor dem Dreh den Ort besichtigen, den man filmen wird und sicherstellen, dass man z. B. Elektrizität für z. B. Licht bekommen kann, oder dass man Platz hat, wo man Technik aufbauen kann.

Technische Kriterien

Wenn es zu 4K kommt, sollte der Kunde folgendes wissen:

  1. 4K ist ein Format, das für Kinos geeignet ist.
  2. Nur die wenigsten Privatkonsumenten haben einen 4K-unterstützenden Bildschirm
  3. 4K bringt nichts, wenn es im Fernsehen gezeigt wird. Maximum dort ist HD.

Ein Veranstaltungsfilm sollte wie jeder andere Marketingfilm interessant, kurz und knapp geschnitten werden. Da kommt man nicht drum: Hier muss man üben und von guten Beispielen lernen.

Wie folgende:

Erkennen Sie die Spannungselemente?

Es gibt viele Veranstaltungsfilme, die diese nicht haben. Vielleicht kann man deshalb das auch als Kriterium für einen guten sehen.

YouTube – Marketing, so geht das!
6 December, 2017 /
In diesem Artikel gehen wir auf die Features von YouTube ein, die man nutzen sollte. Außerdem geben wir Inform
Read More0
Wie werde ich im Internet gefunden?
6 December, 2017 /
Im Internet ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung (SEO) fast so wichtig wie ist die Webseite selber. D
Read More0
Was zeichnet einen guten Veranstaltungsfilm aus?
6 December, 2017 /
Kurz vorweg: Es gibt keine offizielle Definition für einen Veranstaltungsfilm, geschweige denn für einen gute
Read More0